• gs meissen 01

  • gs meissen 02

  • gs meissen 03

Auf Einladung von Achim Post, Mitglied des Deutschen Bundestages, besuchten 18 Männer der Rentnerband vom 17.05. – 19.05.2015 die Bundeshauptstadt Berlin.

Vor einigen Monaten fand eine SPD-Veranstaltung in unserer Aula statt. Dabei erfuhr Achim Post von den vielen Tausend Stunden ehrenamtlicher Tätigkeiten, die die Rentnerband an der ehemaligen Grundschule bisher geleistet hatte und lud sie spontan nach Berlin ein.

Los ging die Fahrt am 17. Mai um 08.00 Uhr mit dem Busunternehmen Aschemeyer vom Parkplatz Kanzlers Weide. Mit eingeladen waren Mitglieder des Vereins Schiffmühle Minden sowie eine Gruppe aus Minderheide. Insgesamt waren wir 50 Personen.

Nach Ankunft in Berlin und dem Mittagessen im Restaurant Amici wurden wir von Katrin Kahlbaum, Mitarbeiterin von Achim Post, und Herrn Eden, Bundespresseamt, begrüßt. Herr Eden begleitete uns alle drei Tage als hervorragender Reiseleiter. Am Nachmittag stand eine Führung durch die Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ sowie der erste Teil der Stadtrundfahrt auf dem Programm. Der Tag klang aus mit dem Einchecken und Abendessen im Mercure Hotel City West.

Der nächste Tag begann mit einem Informationsgespräch im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, danach folgte der zweite Teil der Stadtrundfahrt. Nach dem Mittagessen im Habel G.M.C.R. Gastronomie war der Nachmittag ausgefüllt mit einer Besichtigung des Plenarsaals einschließlich Informationen über die Aufgaben und Arbeiten des Parlamentes sowie einer Diskussionsrunde mit Achim Post. Anschließend hatten wir noch Gelegenheit zur Besichtigung und Aufstieg in die Reichstagskuppel mit einem herrlichen Rundblick über Berlin. Am Abend fand eine Schifffahrt mit Abendessen auf der Spree statt. Achim Post und Katrin Kahlbaum ließen es sich nicht nehmen, mit dabei zu sein und mit uns in gemütlicher Runde den Abend ausklingen zu lassen.

Am letzten Tag stand am Vormittag eine Führung durch das Abgeordnetenhaus von Berlin und durch die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung an. Nach dem Mittagessen im Restaurant Theodor Tucher mussten wir uns von unserem Reisebegleiter Herrn Eden verabschieden, denn nun war die Rückfahrt nach Minden angesagt, wo wir um 19.30 Uhr wohlbehalten ankamen.

Insgesamt waren es drei wunderschöne Tage mit vielen Sehenswürdigkeiten und bleibenden Erinnerungen. Besonders bedanken möchten wir uns bei Katrin Kahlbaum für die Organisation der Fahrt und bei Herrn Eden für die tolle Begleitung und natürlich bei Achim Post, denn er hat uns erst durch seine Einladung diese Reise ermöglicht.

 

 

Bilder finden Sie hier