• gs meissen 01

  • gs meissen 02

  • gs meissen 03

Vor Wochen planten wir, das alte Pausenhallen-Dach zu sanieren … zwei Bahnen Dachpappe drauf und fertig! Max Hoffmann hatte schon alles durchgerechnet.

Doch es kam anders, als gedacht. Nach genauem Hinsehen mussten wir feststellen, dass die mittlerweile auf dem Dach gewachsenen Birken durch ihre Wurzeln erheblichen Schaden angerichtet hatten. Die zur Dämmung aufgelegten Heraklith-Platten waren zu Humus geworden und hatten idealen Halt für die Verwurzelungen der Birken geboten.

Die Konsequenz war: Grundsanierung!

Ein Kraftakt für die Rentnerband. Runter mit dem ganzen, vom Wasser durchtränkten Material, bis auf die Betonplatte. Zwei Mulden wurden gefüllt.

Der Neuaufbau begann.

Ein 60 m² großer Überstand wurde gleich mit geplant. Die Zimmerei Andreas Pankratz aus Meißen machte uns ein sehr gutes Angebot.

Das Dach der Pausenhalle wurde erst isoliert, dann schweißte Max Hoffmann mehrere Lagen Dachpappe fachmännisch auf, immer unter Hilfeleistung der Pro Meißen – Rentnerband.

Nach Fertigstellung hieß es dann (etwas scherzhaft):

 … das muss von uns keiner mehr reparieren!