• gs meissen 01

  • gs meissen 02

  • gs meissen 03

Aufmerksamen Beobachtern ist aufgefallen, dass seit Ende Mai ein neues technisches Gerät auf dem First der ehemaligen Schule zu sehen ist. Eine von etwa zwei Dutzend Sirenen, die derzeit im Stadtgebiet Mindens montiert werden.

Die Bewohner unseres Stadtbezirks Meißen sollen künftig über diese Sirene auf dem Gebäude Forststraße 23 und über eine Sirene auf dem Gebäude Am Exerzierplatz 5 gewarnt werden können.

Minden verfügte bis in die 1980er Jahre noch über 38 Sirenenstandorte. Diese motorbetriebenen Anlagen wurden seinerzeit komplett demontiert. Die Meißener Sirenen befanden sich ebenfalls auf dem Schulgebäude und auf dem Haus des damaligen Farben- und Tapetengeschäftes Lotzmann an der Clus.

Die neuen Sirenen verfügen auch über eine wesentlich höhere Leistung und sind flexibel einsetzbar. So sind sie für eine bestimmte Zeit auch stromunabhängig und können nach Bedarf individuell angesteuert werden, wenn zum Beispiel nur ein bestimmter Bereich des Stadtgebietes betroffen ist.

Es gibt verschiedene Signale:

  • Eine Minute Heulton – an- und abschwellend zur Warnung der Bevölkerung,
  • Eine Minute Dauerton zur Entwarnung nach dem Ende der Gefahr

Das Signal soll die Menschen dazu auffordern, das Radio oder auch das Fernsehen einzuschalten oder sich beispielsweise über die App NINA zu informieren.